Referenzen

Dudelsackspieler buchen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Sachsen und Umgebung

Mein Unterricht bei Robert ist schon einige Jahre her. Noch immer schtze ich ihn als kompetenten Musiker, tollen Jam-Session-Kollegen und empfehle seinen Unterricht uneingeschrnkt weiter. Und ein netter Mensch ist er brigens auch noch (hey, was will man mehr). Als ich bei Robert mit Dudelsack-Unterricht angefangen habe, spielte ich schon ein ganz paar Jahre Blockflte und hatte die ersten Schritte auf dem Hmmelchen allein getan. Aber dann ging es richtig los. Selbstverstndlich lernte ich Melodien und unterschiedlichste Verzierungen, daneben aber vor allem auch die essentiellen Grundlagen: Stimmung, Wartung und ganz besonders Druck-Halten (um Tonschwankungen zu vermeiden). Hier war Robert sehr genau, wofr ich ihm heute noch dankbar bin, denn es geht um mehr als "nur Pusten und Drcken".

Robert ist trotz seines Temperamentes ein geduldiger Lehrer, und konnte durch seine Musikbegeisterung auch trocken scheinende Musiktheorie sehr praktisch und einprgsam vermitteln. Robert spielt mehrere unterschiedliche Dudelsacktypen und konnte mich bei meinem Umstieg zur Schferpfeife (die er sonst nicht spielt) auch mit hilfreichen Ratschlgen begleiten. Das Knnen aus dem Unterricht lsst ich auch heute noch ber den Dudelsack hinweg auf der Flte und beim allgemeinen Folk-musizieren anwenden (Sinnvoll verwendete Hirnzellen!). Fachlicher Austausch beflgelt halt das Lernen und die Motivation immens und gerade beim Dudelsack ist ein zweites Paar Ohren mit lieb gemeinter aber ehrlicher Kritik wichtig, denn es gibt Dinge die lernt man autodidaktisch nur sehr schwer. Solltest du also Dudelsack lernen oder lernen wollen, dann HOPP.
PS.: Danke Robert

Paul B. aus Dresden; Paul spielt Schferpfeife, Hmmelchen und unzhlige Blockflten


Ich kenne Robert aus der Folk&Roots-Session in Dresden und fand es schon immer beeindruckend, mit wie vielen Instrumenten er da arbeitet. Ich lerne seit 2,5 Jahren (stimmt das?) bei ihm die Smallpipe. Robert hat eine lockere, aber auch auf seine Weise strukturierte und motivierende Art und lsst sich schnell begeistern, z.B. von Tunes, die ich mitbringe. Es macht Spa, ich freue mich darauf die Sachen einmal zur Session zu spielen!

Elisabeth W. aus Dresden; Elisabeth spielt Geige, Akkordeon und Scottish Smallpipe


Ich lerne Robert schon vor einiger Zeit bei den Folk Sessions in den Dresdener Pubs kennen. Schon damals war ich berrascht wie gut er seine Instrumente beherrschen kann und wie viel Leidenschaft er in die Musik steckt. Ein Prozess der gewiss viele Jahre, Training aber auch Kreativitt in Anspruch nimmt. Mittlerweile lerne ich fast ein Jahr die mittelalterliche Sackpfeife bei ihm. Der Klang dieses Instrumentes hatte bei mir schon immer eine gewisse Passion geweckt, die wohl besonders durch bestimmte Bands und deren Auftritte geprgt war. Da dieser Dudelsack, im Kontrast zum ihren schottischen Vertreter, keine (direkte) Standardisierung erlebt hat bietet er eine groe Menge an individuellen Potenzial welche, wir neben der grundstzlichen Praxis, gut nutzen. Robert nimmt sich mit einer gewissen Sympathie Zeit fr seine Schler, baut auf deren Strken auf und hilft ihnen dabei ihren eigenen Stil zu ergrnden sowie an deren Schwchen zu wachsen. Durch seine Geduld, entspannte Art und dem reichlichem Fachwissen wuchsen auch meine Kenntnisse zu dem Instrument und der allgemeinen Musiktheorie. Zwar hat mir so manche Grace Note in einem Tune oder das Metronom oftmals den Kopf zerbrochen, doch bung macht ja bekanntermaen den Meister. Mittels der bisher 1-mal wchentlichen Unterrichtsstunde und dem daraus angewandten Wissen beim ben brachte es mich auf ein ganz anderes Musik-Niveau. Ich bin ihm auf jedem Fall sehr dankbar fr meinen Fortschritt und bin gespannt was die Zukunft noch hervorbringen wird.

Atilla B. aus Dresden; Attila spielt Marktsack, Tin Whistle, Didgeridoo und Mundharmonika